Skip to main content

Was ist ein WLAN-Hotspot?

Der Begriff „WLAN-HotSpot“ ist in Deutschland eigentlich schon recht lange verbreitet. Den meisten ist er aber eigentlich nur in Verbindung mit der Telekom und deren auf öffentlicher Straße fest installierten HotSpots bekannt. Meist in oder auf einer klassischen Telefonzelle (ja, die gibt es noch…). 😉

Meine Website bezieht sich jedoch auf die mobilen WLAN Hotspots, die sich jeder kaufen und nur für sich oder Freunde nutzen kann.

Ich denke die beiden folgenden Bilder verdeutlichen worum es geht:

Öffentlicher WLAN HotSpot der Telekom:

WLAN HotSpot der Telekom
Das ist ein typischer WLAN HotSpot der Deutschen Telekom AG.

In Deutschland gibt es über 10.000 solcher Hotspots, die nicht immer in einer Telefonzelle integriert sein müssen.

Die von diesem HotSpot ausgestrahlte WLAN Verbindung lässt sich für Telekom-Kunden meist kostenlos nutzen.

Voraussetzung ist allerdings ein Mobilfunktarif der Deutschen Telekom, der eine WLAN-HotSpot Flatrate enthält. Aber auch Nicht-Kunden können diesen öffentlichen HotSpot gegen Gebühr nutzen.

Mobiler WLAN HotSpot für privates WLAN:
Mobiler WLAN HotSpot
Das ist ein mobiler WLAN HotSpot

Er bezieht seine Internetverbindung über Mobilfunk (UMTS/LTE) und wandelt dieses Signal dann in WLAN um.

So kann jeder seinen eigenen WLAN HotSpot mit sich führen. In der Hosentasche, im Rucksack oder auch im Auto.

Um so einen mobilen WLAN Hotspot betreiben zu können, benötigen Sie lediglich einen Datentarif.

Besser gefragt: Was ist also ein mobiler WLAN HotSpot?

Technisch gesehen ist so ein mobiler WLAN HotSpot nichts weiter als ein Mobilfunkmodem. Auch ein Smartphone ist eigentlich nichts weiter als ein Mobilfunkmodem. Beide Geräte benötigen eine SIM-Karte mit Mobilfunktarif (= Datentarif) um sie mobil nutzbar zu machen.

Der WLAN HotSpot ist außerdem aber auch ein Router (= Verteiler). Er wandelt die mobile Internetverbindung in ein WLAN-Signal um und verteilt dieses an jedes beliebige Gerät das WLAN empfangen kann. Das kann ein Smartphone sein, ein Tablet, ein Laptop, aber auch eine WLAN-fähige Waschmaschine oder Alarmanlage.

Ein mobiler WLAN HotSpot macht also nicht anderes als Ihr WLAN-Router der bei Ihnen zu Hause irgendwo in der Nähe Ihrer Telefondose herumliegt. Er holt sich eine Internetverbindung und strahlt diese drahtlos aus (= WLAN).

Etwas nicht verstanden oder noch Fragen? Schreiben Sie mir einen Kommentar!


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *